Hier ein paar Gedanken zu einem Thema, das mir seit einiger Zeit im Kopf herumspukt: Auf den ersten Blick macht die in der Überschrift genannte Frage einen ziemlich harmlosen Eindruck. Und doch wird sich genau an diesem Thema das Schicksal vieler Firmen entscheiden.

Ich habe mir hier eine ganze Reihe von Unternehmen angeschaut. Die meisten von ihnen bauen ihr Geschäftsmodell um bestimmte Produkte herum auf, anstatt sich auf den Kundennutzen zu konzentrieren. Ein schwerer Fehler.

Das eigene (lieb gewonnene) Produkt ist Dreh- und Angelpunkt allen unternehmerischen Handelns und wird auf diese Weise über die Zeit geschleppt. “Dieses Produkt bauen wir schon seit 50 Jahren.” oder “Ein Mercedes wird immer ein Lenkrad haben.”, wie unlängst vom Daimler-Entwicklungschef behauptet…

Klar, man ist um Innovation und kontinuierliche Verbesserung bemüht. Und meisten werden die Produkte auch besser.

Was aber passiert, wenn ein Produkt in seiner jetzigen Form überhaupt nicht mehr gebraucht wird? Vielleicht lässt sich das Problem des Kunden nach heutigem Stand der Technik ja ganz anders lösen?

Wenn beispielsweise eine autonom fahrende Flotte von Elektroautos die Menschen auf Knopfdruck abholt und überall hinfährt? Und das auch noch zu 30 Prozent der heutigen Kosten. Wer wird dann noch bei Daimler, BMW und Co die ganzen konventionellen Autos kaufen?

Was, wenn über die sogenannte Blockchain Technologie finanzielle Transaktionen weiter vereinfacht und Banken in ihrer bisherigen Form überflüssig werden? Zumindest in Teilen.

Wie viele jungen Menschen siehst Du noch mit einer Tageszeitung aus Papier in der S-Bahn sitzen? Genau! Das hast Du schon lange nicht mehr erlebt. Heute gibt es nunmal immer weniger Tageszeitungen aus Papier, vielmehr schauen wir alle wie gebannt auf unser Smartphone.

Manche Produkte werden in der bestehenden Form einfach nicht mehr gebraucht. Und wehe den Unternehmen, die eine solche Entwicklung verschlafen.

Hinzukommt, dass neue Produkte ihre Märkte viel schneller durchdringen als früher. Während die Autos zur Ablösung der Pferdekutschen noch viele Jahrzehnte brauchten, sind heute im Zeitalter des Internet neue Produkte in kürzester Zeit überall bekannt und verfügbar.

Die Frage lautet also nicht, wie man bestehende Produkte zu Tode optimiert. Vielmehr geht es darum, herauszufinden, wie man nach aktuellem Stand der Technik das Problem des Kunden optimal löst. Zur Not auch mit völlig neuen Produkten und Technologien.

Das genau ist die Aufgabe, der wir uns heute stellen müssen. Nicht mehr und nicht weniger. Hat man den inneren Widerstand gegen eine solche Denkweise erst einmal aufgegeben, wird man sehr schnell erkennen, wie überaus kompetent man in Bezug auf die Entwicklung grundsätzlich neuer Lösungen ist.

Keiner kennt sich mit den Problemen Deiner Kunden besser aus, als Du selbst. Du musst diese Kenntnis und Erfahrung nur systematisch nutzen und bereit sein, Deine bestehenden Produkte und Dienstleistungen radikal in Frage zu stellen!

Wenn es Dein aktuelles Produkt nicht gäbe und Du komplett neu anfangen könntest: wie würdest Du das Problem Deiner Kunden dann lösen?

Man bezeichnet diesen gedanklichen Ansatz als Nullbasiertes Denken. Zunächst ist das natürlich nur ein Gedankenspiel. Sobald Du allerdings erste Erkenntnisse gewonnen hast, kannst Du sie in Bezug auf Deine Produktpalette auswerten und in Deine zukünftige Ausrichtung einfließen lassen.

Natürlich wird es dann zu einer Verschiebung Deiner Aktivitäten kommen. Lass Dich davon nicht abschrecken und orientiere Dich konsequent am Kunden-Problem bzw. Kundennutzen. Vor allem treten hier die Themen Vernetzung und Kommunikation in den Vordergrund. Ohne diese beiden Punkte wird zukünftig nichts mehr funktionieren. Alles ist digital, vernetzt und integriert.

Sei also in der Technologie flexibel, halte aber an Deiner Kernkompetenz, der für den Kunden zu lösenden Aufgabe fest!

PS. In meinem nächsten Post werde ich Dir am Beispiel der Automobilindustrie zeigen, wie sich die Ausrichtung von Unternehmen zukünftig verändert (verändern muß!).

 

Bist Du dabei?
Du willst Dich in spannenden Zeiten verändern und in Bezug auf Deine Ziele vorankommen? Auf simplydo.de findest Du meine Online-Anwendung, die hervorragend funktioniert und erfolgreiche Gewohnheiten Schritt für Schritt in Deinen Alltag integriert! Unter simplydo-coaches.de auch in einer Version für Coaches, Trainer und Psychologen… Ganz neu: Hack-your-Body-and-Mind.com beschäftigt sich mit Deiner mentalen und körperlichen Fitness!

 

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked*